Ankündigung: wilde Blogs

Die Ideen purzeln. Die Illusionen auch.

2016 scheint zum Jahr der Abschiede und Weichenstellungen zu werden. Solange keine Weiche aufs Abstellgleis führt, folge ich den Gleisen, die sich auftun und bin gespannt, wohin die Reise führt. Vorerst jedenfalls nicht nach Bayern.

Während beruflich das Eis knackt, soll es im Blog nicht langweilig werden! Dank eures Zutuns ist in diesem Jahr bereits die GeschmacksFrage gut angelaufen. Weitere Rubriken und Schmankerl bahnen sich an … Sofern die Gleise das zulassen.

Distel
© Wildkraut & Wanderschuh

Seit den Anfängen von multikuliarisches behalte ich eine Reihe lieb gewonnener Blogs im Auge. In letzter Zeit dazu gekommen sind viele Foraging-Blogs, die sich – wie ich zunehmend – mit essbaren Schätzen der Natur beschäftigen. Die Jagdreviere meiner Mit-Blogger reichen von knochentrockener Wüste über windgepeitschte Gebirgskämme und salzige Küsten bis ins sandige brandenburgische Flachland. Gesammelt und gebloggt werden Pilze, Gräser, Blüten, Beeren, Früchte, Kräuter, Samen und Wurzeln, während die Themenschwerpunkte zwischen gesundheitlichen Aspekten, Überlebenskunst und wilder Kochkunst variieren.

Fast alle Foraging-Blogs geben praktischen Rat für das Identifizieren von als Wildobst, Wildgemüse oder Wildkräuter in Frage kommenden Pflanzen. Auf ein gutes Bestimmungsbuch sollte man dennoch nicht verzichten. Manche Foraging-Blogs sind kulinarisch apart, andere eher bodenständisch. Interessant sind sie alle. Ich stelle euch häppchenweise die Blogs vor, die ich zum Thema essbare Wildpflanzen auf dem Schirm hab.

Also dranbleiben …

und zur Überbrückung der Wartezeit gern die aktuelle GeschmacksFrage beantworten. Rein zufällig beschäftigt die sich ebenfalls mit Essbarem aus der Natur … 😉

veröffentlicht am: 12.08.2016

Ähnliche Beiträge

4 Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar zu Arthurs Tochter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.