ShowBiss #4

Anstoß für den heutigen ShowBiss gab die gemeinsame Brotbackaktion (#twitback) mehrerer Onlinefreunde via Twitter neulich, die meine durch mehrere Fehlversuche verursachte Brotbackkrise nicht nur unterbrochen, sondern hoffentlich vollumfänglich beendet hat.

Das Gemälde ‚Boy with a Basket of Bread‘, was übersetzt soviel wie Junge mit Brotkorb heißt, wurde zwischen 1655 und 1665 von Evaristo Baschenis in Öl auf Leinwand gemalt.
Das Bild zeigt nebst interessanter Details der damaligen Jugendmode, die Vielfalt an Broten, die das Bäckerhandwerk seit jeher hervorgebracht hat. Ein Handwerk und eine Tradition, die es zu bewahren gilt…

Evaristo Baschenis - Boy with a Basket of Bread - WGA1404

Titel: Boy with a Basket of Bread (Junge mit Brotkorb)
Copyright: Evaristo Baschenis [Public domain], via Wikimedia Commons

veröffentlicht am: 02.02.2013

Ähnliche Beiträge

Irgendwas mit Sellerie

Sellerieknolle

vertwitterte Sellerie mit happy end

multikulinarisches wird zunehmend wild oder aus alt mach neu

Da es im Blog schon lange nicht mehr multikulinarisch sondern zunehmend wild zugeht, habe ich mich entschlossen, unter diesem Namen weiter zu machen.

10. Bloggeburtstag

„Heute“ war sein erstes Wort … und heute ist sein Geburtstag. Vor genau 10 Jahren erblickte er das Licht der Welt. Seitdem ist mein Goldjunge

statturlaub Teil 1

Diese Woche bin ich in Ferien-Laune. Stadturlaub statt Urlaub. Ich versuche, jeden Tag etwas anderes Schönes zu unternehmen. Außer Freitag. Da muss ich für den Besuch am Samstag einiges vorbereiten. Am Montag war ich mit Wanderfreund C dem I. bei brütender Hitze ca. 15 km wandern. Und bei jeder sich bietenden Gelegenheit tauchten wir ab. […]

2 Kommentar(e)

  • Also, wenn ich mal bemerken darf,
    die Brote dieses Jungen sehen aus als hätte der Künstler ziemlich lange für das Bild gebraucht…
    Knüppeltrocken und steinhart scheint das Backwerk zu sein.
    Die Vielfalt ist allerdings zu erkennen.
    Na gut, Scherz beiseite.
    Mir geht`s wie Dir, bei mir klemmt es auch mit der Backlust.
    Vielleicht schaffen wir beide es doch noch irgendwann, gemeinsam im Teig zu rühren und das Ergebnis genußvoll zu verspeisen.
    Ich geb die Hoffnung nicht auf!

Schreibe einen Kommentar zu Heidi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.