verkrümelte Nudeln

Nudeln mit ofengegarten Tomaten
verkrümelte Nudeln
© Wildkraut & Wanderschuh

Ich liebe Spaghetti! Nur leider habe ich beim Einkauf daneben gegriffen…

Es sollte in etwa das neulich bei Cannelle et Vanille gesehene schnelle Spaghettigericht geben. Allerdings nicht mit Quinoa-Spaghetti (wusste gar nicht, dass es sowas gibt).

Eine Flasche köstliches Olivenöl hatte ich Anfang des Jahres geschenkt bekommen. Wunderbar aromatische Kirschtomaten waren auch gerade im Haus. So konnte ich das Gericht bereits vor wenigen Tagen spontan nachkochen.
Wir waren begeistert… Nur die Kamera nicht. Die hat angesichts des Essens schlapp gemacht. Ohne Bild verbloggen ging nicht, also noch mal! War kein großes Opfer, denn ich liebe ja nun mal Spaghetti. Nur habe ich beim Einkauf daneben gegriffen…

Gestern gab es dann also Spaghetti mit ohne Spaghetti. Zu ihrer Ehrenrettung muss ich allerdings sagen, dass die Makkaronis einen würdigen Ersatz bildeten.

Zutaten: (für 3-4 Personen)

eine Schüssel aromatische Kirschtomaten
1 Packung Spaghetti (ersatzweise Makkaroni)
gutes (sehr aromatisches) Olivenöl
1 größerer Kanten dunkles Brot (ca. 30g; mir hat’s mit Malzbrot am besten geschmeckt)
2 – 3 Zweige Rosmarin
3 – 4 Knoblauchzehen
Salz

Vorbereitung:
Den Brotkanten fein reiben. Am besten eignen sich leicht hart gewordene Kanten. Ansonsten hilft eine kurze Verweildauer im Tiefkühler nach.

Zubereitung:
Die Tomaten waschen und abtrocknen. In einer ofenfesten Form mit reichlich Olivenöl übergießen. Ebenfalls reichlich Rosmarin dazugeben plus 3 bis 4 zerdrückte Knoblauchzehen. Dann ordentlich Salz darüber streuen und auf mittlerer Schiene im Backofen köcheln (275 °C).
Derweil das Nudelwasser ansetzen und die Pasta bissfest garen.
Während die Nudeln kochen, das geriebene Brot in der Pfanne mit einem Spritzer Olivenöl braun und knusprig rösten.
In dieser Zeit den Backofengrill für einige Minuten einschalten, um den Tomaten ein optisches und aromatisches Finish zu geben. (der Rosmarin kokelt auch etwas an, was ihm einen angenehmen milden Geschmack verleiht; kann man ohne Stengel getrost mitessen)

Die abgegossenen Nudeln in der Pfanne mit den gerösteten Brotkrümeln schwenken (ohne Hitze). Dann auftun, mit ofengegarten Tomaten umrahmen und mit etwas vom Olivenöl aus der ofenfesten Form begießen.

Kirschtomaten
Kirschtomaten © Wildkraut & Wanderschuh

Da sich dieses Gericht in Null komma nichts fast von alleine kocht und zudem noch mit einem meiner Balkonbewohner (überwinterter Rosmarin) aromatisiert wurde, nimmt das Rezept an den Events cucina rapida und Balkonbewohner teil.

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de Kochen mit Kräutern - ein Blogevent von multikulinarisches

Diese verkrümelten Nudeln dürfen sich nicht wieder verkrümeln. Die kommen jetzt öfter auf den Tisch. Pasta!

Ähnliche Beiträge

5 Kommentar(e)

  • Ich finde das Gericht mit den Brotkrümmeln super.
    Wobei durch meine Weizenallergie werde ich dem Tipp folgen und es mit Quinoa machen. Diese langen so schönen Makkeroni habe ich noch nie in außer Weizen gefunden…

    • Die Brotkrümelei ist zusammen mit dem Olivenöl-Geschmacksteppich echt das i-Tüpfelchen bei diesem simplen Gericht. Tolle Idee, finde ich auch…

      Hast Du schon mal Quinoa-Nudeln gegessen? Sind die auch geschmacklich interessant oder lediglich als Substitut für Weizenprodukte? Wo gibt es die denn zu kaufen?

      • Hmhm, mir schmeckts schon wieder! Wie soll ich da bloß mein Gewicht halten, wenn dauernd so appetitliche Sachen in dieser verlockender Weise dargeboten werden?!
        Versuch mal Deine Qinoa-Spaghetti im „Orientbasar “ zu finden, dort gibts allerhand exotische Dinge, hab dort letztens Bul Piper und Bulgur, Kreuzkümmel etc. bekommen.
        Sollte es in Berlin derlei Geschäft nicht geben, kann ich ja mal hier in der Dresdner Neustadt gucken.

  • Heute gab’s bei uns verkrümelte Nudeln. Ist ’ne nette Idee mit den gerösteten Brotkrümeln. Und die geschmorgelten Tomaten mit dem knusprigen Rosmarin, die sich in ihrem Ölbad aalen, erst. Oh oh…

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.