Spaghettikürbis-Kartoffel-Kompromiss

Genau genommen, ist die Resteverwertung des Spaghettikürbisses nicht so gelaufen, wie geplant. Den Großteil des Spaghettikürbisses, der so heißt, weil er sich zerfasern lässt und dann ein wenig an Spaghetti erinnert, hatten wir übrigens zuvor mit einem Ragout aus Hähnchenherzen genossen.

Spaghettikürbis-Kartoffel-Frittata
Spaghettikürbis-Kartoffel-Rösti/Frittata
© Wildkraut & Wanderschuh

Struktur und Konsistenz des Spaghettikürbisses verleiten dazu, alles mit ihm auszuprobieren, was man mit roh geriebener Kartoffel auch anstellen würde. Deshalb hatte ich vor, den Rest nach dem Vorbild der Savoyer Kartoffel-Röstis (schon mal erfolgreich als Sellerie-Süßkartoffel-Rösti abgewandelt) in der Pfanne zu braten.

Leider wurde das Ganze in dieser Kombination zu haltlos und ließ sich nicht in Portiönchen braten. Also braten ja, wenden nein.
Kurzerhand habe ich die Kürbis-Kartoffel-Ei-Masse in eine Eisenpfanne gegeben und im Backofen gebacken. Quasi ein Zwischending zwischen Rösti (normalerweise ohne Ei) und Frittata (mit wesentlich mehr Ei-Anteil). Ein mit Begeisterung verspeister Kompromiss …

Foodfreak sammelt Rezepte und mehr zum Thema Kartoffeln. Da hätte ich immer wieder mal was beizutragen. Normalerweise. Ausgerechnet diesen Herbst ist die olle Knolle aber etwas kurz weg gekommen. Stattdessen gab es Rote Bete-Nocken mit Kräuterseitlingen, Spaghettikürbis mit Hühnerherzen und Canneloni mit Sellerie-Esskastanien-Füllung.

Nun endet aber die Kartoffel-Parade-Mitmach-Frist Mitte Dezember. Mit dem Hintergedanken daran, hatte ich mich entschieden, keine rein auf Spaghettikürbis basierenden Bratlinge zu machen (sollte man durchaus auch mal ausprobieren), sondern für etwas Balance auch Kartoffeln einzusetzen.

Hier nun das Rezept für den Spaghettikürbis-Kartoffel-Kompromiss, dem ich durchaus eine Nachmachempfehlung bescheinigen kann. Den Reste-Rösti kann man zusammen mit einem grünen Salat oder deftig in Kombination mit Fisch oder Fleisch essen.

Welche Resteverwertungs-Rezepte habt ihr so auf Lager (nicht nur für Spaghetti-Kürbis)?

Rezept

Spaghettikürbis-Kartoffel-Rösti/Frittata

praktische Resteverwertung für Spaghettikürbis: Mit geraffelten Kartoffeln im Backofen zu einem Rösti-Frittata-Zwitter backen.

Rezept:
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten (für Ergebnismenge):

400 g Spaghettikürbis (Fruchtfleisch; gegart)
4 Kartoffeln
3 Eier
1 – 1½ aromatische Chilis (ich: Lemon Drop)
2 Knoblauchzehen
Salz (ich: Meersalz)
2 EL Butterschmalz

Zubehör: Eisenpfanne

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Das Fruchtfleisch des Spaghettikürbisses mit einer Gabel aus der Kürbisschale kratzen und in eine größere Schüssel geben.
Die Kartoffeln schälen und mit einer groben Reibe in Späne raspeln. Zum Kürbis geben.
Die Eier aufschlagen und mit in die Schüssel geben.
Eine Chili und den Knoblauch klein hacken und untermischen.
Mit Salz und ggf. weiterer Chili pikant abschmecken.

Das Butterschmalz in die Eisenpfanne geben und erwärmen.
Die Hälfte der Kürbis-Kartoffelmasse in die Pfanne geben und unter Rühren kurz anbraten. Die restliche Masse unterrühren, das Ganze zusammendrücken und 2 Minuten auf der Herdplatte kräftig anbraten.
Anschließend die Pfanne in den Backofen stellen und in etwa 30 Minuten fertig backen. Der Rösti ist fertig, wenn die Masse gestockt und die Oberfläche sanft gebräunt ist.

Ein mit Begeisterung verspeister Kompromiss …

Ähnliche Beiträge

verdattelte Buchweizen-Rosenkohl-Bratlinge mit Duftkino

Buchweizen-Rosenkohl-Bratlinge

Ein Winnerteam und großes Duftkino. Mit Rosenkohl und Buchweizen gewinnst du jedes Spiel.

Frohe Weihnachten mit winterlichem Schlehen-Gelee

Schlehen-Gelee mit winterlichen Gewürzen

Glühweinseligkeit aus Schlehen für lange Nächte und buttrige Morgen

Schwarzer Rettich und Hühnchen mit Fermenten

Schwarzer Rettich mit Fischsoße und Bärlauchessig

Kugeslstoßen mit Schwarzem Rettich und ungewissem Ausgang

mit Amarettini gefüllte Steinklee-Nektarinen

gefüllte Amarettini-Nektarinen mit Steinkleesirup

Das Dessert mit gefüllten Nektarinen und Steinkleesirup fängt die Düfte des Sommers ein.

5 Kommentar(e)

  • Mannomann, schon die Farbe!
    Wem da nicht das Wasser im Mund zusammenläuft, ist selber schuld.
    Du meinst, man könnte diesen Riesenrösti auch mit dem pflegeleichten Hokkaido probieren?
    Und ne Eisenpfanne hätt ich auch – na dann…

    • In diesem Fall hättest Du mit dem Hokkaido-Kürbis aber mehr Arbeit an der Backe. Der müsste geraspelt werden.

      Währenddessen der Spaghettikürbis nur rundum tief mit dem Messser anzupieksen und bequem in Ofen zu garen ist (am besten am Vor(mit)tag schon erledigen).
      Aufgeschnitten und mit einer Gabel faserig ausgekratzt ist das Essen schon fast fertig.

      Etwas gesalzen schmeckt der Spaghettikürbis sehr gut. Eine Hälfte könnt ihr also gleich als Beilage zu einem Happen Fleisch verbraten.

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.