5. September schon mal vormerken…

J. Rudolph (Galerie Jette Rudolph), J. Rust (me Collectors Room),
S. Christmann (VDP-Präsident), S. Grossmann (Galerie Gebr. Lehmann) [v.l.n.r.]
&copy [multikulinarisches]

Gestern hatte der VDP (Verein Deutscher Prädikats-
weingüter)
zu einer Presserunde in die Ausstellungs-
räume des ‚me Collectors Room‘ eingeladen. Auf Sitzwürfeln im Strick-
mäntelchen (konnte nicht umhin an unselige Auto-Rückbank-Accesoires längst vergangener Zeiten erinnert zu werden), fröhlich-gelben Sofas und bequemen Relax-Stühlen versammelte sich ein Trupp Schreiberlinge und ein Fernsehteam, um den Ausführungen zum geplanten VDP-Jubiläums-Event zu lauschen und nebenher edle Tropfen deutscher VDP-Spitzenwinzer zu verkosten.

Matthias Wellmer von der Berliner Agentur Arts& Friends weihte uns in die Pläne des VDP ein, den 100. Geburtstag des Vereins Deutscher Prädikatsweingüter in Berlin, und zwar in zuvor nicht dagewesener Symbiose mit der ansässigen Kunstszene, würdevoll zu begehen.
In über 70 der spannendsten Berliner Galerien können am 5. Septmber Kunstliebhaber und Weinliebhaber, sowie Interessenten, welch sich keiner dieser Interessensgruppen zuzählen, exzellente Kunst und Spitzen-Weine genießen. Sämtliche VDP-Weingüter (196 an der Zahl) werden mit Ihren edlen Tropfen präsent sein.

Bei der Weinverkostung in namhaften Galerien gehe es laut Aussage von M. Weller aber nicht darum, dem Wein ein besonders geschmackvolles Ambiente zu verleihen, sondern beide Kunstformen gleichberechtigt nebeneinander zu stellen und in Dialog zu bringen. Beide Formen des Genusses bedürfen übrigens der Bildsprache, um Eigenschaften und vermittelte Emotionen in Worte fassen zu können.

Im Zusammenhang mit dieser Wein-Kunst-Aktion wird es begleitende Aktivitäten wie z.B. ein Weinsensorium und Treffen von Wein- und Kunstliebhabern geben. Um am 5. September bequem die Runde durch die Galerien bewerkstelligen zu können, wird es an den Kollonaden einen Info- und Sammelpunkt geben, sowie ein Büchlein als Übersicht über die verschiedenen Standorte. Zudem stehen Fahrräder der Deutschen Bahn, Velo-Taxen und ein Shuttle bereit.

Herr Christmann, Präsident des VDP betonte, dass es ein Novum sei, in die Berliner Kunstwelt eintauchen zu können. Auch könne man zeigen, wie modern und offen der VDP sei. Letzteres ist sicherlich nicht zuletzt dem Wirken des amtierenden Präsidenten zu verdanken, einem Charme, Begeisterung und Herzlichkeit versprühendem Menschen mit Weitblick, Kreativität und gesunder Bodenständigkeit.

S. Christmann, Weingut A.Christmann und Präsident des VDP (li) und M.Weller (Arts&Friends)
© [multikulinarisches]
Galeristinnen J.Rudolph u. S.Grossmann
© [multikulinarisches]

Wie können wir Leute ansprechen, die von Genießen etwas verstehen, sich auf hohem Niveau mit unseren Weinen auseinanderzusetzen?

S. Christmann (VDP-Präsident u. Winzer)

Es wundert mich, dass noch niemand zuvor auf die Idee gekommen ist. Das passt so gut zusammen wie Bier und Fußball, halt nur auf anderem Niveau.

S.Goldmann (Leiterin Galerie Gebrüder Lehmann)

Zusätzlich zu den jetzt schon käuflichen Tickets wird es für Besucher von Außerhalb Packages mit Übernachtungs- und ergänzenden Angeboten geben. Diese sind über berlin.de ab Juli buchbar. Die Liste der beteiligten Galerien wird ebenfalls im Juli veröffentlicht. Natürlich wurde hier in viel Fleißarbeit genau abgewogen, welche Weine zu welcher künstlerischen Ausdrucksform passen, was letztendlich subjektive Einschätzungen sind, aber lassen wir uns überraschen…

Infoflyer zur Jubiläumsveranstaltung
Pressemeldung

veröffentlicht am: 28.05.2010

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare vorhanden

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.