Bücher von Foodbloggern

flickr/alles-banane

Genauso wie ich über die Jahre ein Auge auf deutsch- und englischsprachige Foodblogs hatte und diese in einer kategorisierten Übersicht sammle, behalte ich auch Publikationen von Foodbloggern im Auge. Soweit möglich, zumindest.

Da hat sich in den letzten Jahren ordentlich was angesammelt… Alleine auf deutsch sind 2011 und 2012 eine Reihe bemerkenswerter Bücher erschienen.

Dazu zähle ich ‚Geschenkideen aus der Küche‘ von Nicole Stich, ‚Österreich vegetarisch‘, an dem Katharina Seisser maßgeblich beteiligt war, Astrid Pauls autobiografisches Foodbloggerbuch ‚Arthurs Tochter kocht‘, sowie Stevan Pauls literarisches Buch ‚Schlaraffenland‘.
Aus Berlin, aber vorerst nur in englischer Sprache, kommt das mit Sicherheit wundervolle Buch ‚My Berlin Kitchen: A Love Story (with Recipes)‘. Leider ist mein Rezensionsexemplar noch nicht eingetroffen, aber wer Luisa Weiss‘ Blog The Wednesdaychef kennt und mag, weiß ihren charmanten Schreibstil zu schätzen.

Ich hoffe unter den Neuerscheinungen künftiger Jahre eines Tages auch Bücher von Brotbackbloggern Lutz Geißler und Malin Elmlid, was Literarisches (unbedingt mit Rezepten!) von Jörn Kabich, sowie Kochbücher von weiteren kreativ und vorzüglich kochenden Bloggern vorzufinden.

Verlage, traut Euch!

Bis es soweit ist, zum Stöbern und bestellen, die aktuelle Übersicht über Bücher von Food-Bloggern.
Anmerkung: Es gibt keine Unterscheidung nach Huhn oder Ei. Es spielt für die Listung also keine Rolle, ob Blog oder Buch zuerst da waren…

Die Liste ist im Balken rechts unter Specials jederzeit wieder auffindbar.

Übersicht – Bücher von Food-Bloggern
Übersicht Foodblogs

veröffentlicht am: 21.12.2012

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare vorhanden

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.