Eingerührt: Heinzelcheese-Rückblick zur StadtLandFood-Käsewerkstatt

Anfang Oktober feierte ein Teil der Stadt Stadt-Land-Food-Festival. ‚Das Land kommt in die Stadt‘ war Motto und Programm, um Freude an und Bewusstsein für gute Lebensmittel zu schaffen, Verbindungen zu knüpfen und Verfahrenes zu überwinden.

Eine der Iniatiatorinnen mit besonders großem Herz für Käse – Ursula Heinzelmann – widmete sich während der 4 Festivaltage der Förderung der Käsekultur und stemmte mit Gleichgesinnten eine Hinterhof-Käsewerkstatt samt historischen Geräts und Hof-Marktes aus dem Boden. Lest hier ihre Gedanken im Nachgang …

…………………… O-Ton Ursula Heinzelmann …………………………………….

Am Anfang war: eine Gruppe von Menschen voller Mut, Vision, Begeisterung, Entschlossenheit – und viel Durchhaltevermögen. Auch Idealismus war wichtig (wenn wir tatsächlich gewußt hätten, was wir da anpacken…), sowie eine stabile Konstitution mit kontinuierlicher Powernahrungzufuhr in fest und flüssig (Käse, Wein. Wein, Käse…). Und: das Gespür für die Grenzen zwischen Panik und tatsächlichem Handlungsbedarf. Ergebnis: etwas so Großartiges wie das StadtLandFood-Festival von, mit, in und rund um die Markthalle Neun.

Stadt Land Food Festival
Wegweiser zum StadtLandFood.Festival; im Hintergrund der Durchgang zur Käsewerkstatt
© Wildkraut & Wanderschuh

Und wenn ich jetzt sage: „Ich bin froh und dankbar, daß ich dabei sein konnte und durfte“, klingt das natürlich pathetisch. Stimmt aber. Wo sonst bekäme Heinzelcheese die Gelegenheit, ihr Seelenthema Käse in einer solch stimmungsvollen Location in all seinen Formen darzustellen? Wie könnte frau sonst so viele Insider-Akteure zusammen bringen, mit einem so gut funktionierenden Support-Team? Noch dazu Seite an Seite mit der immer energetischen, vor Ideen sprühenden Theresa Malec… Liebe Leute, es war grandios! Oder vielmehr: Ihr wart grandios! Denn das Ganze war nur möglich, weil wir alle zusammen Energie, Überzeugung und Ressourcen gepoolt haben.

Käserei-Zubehör historisch
Historische Käserei-Werkzeuge und diverse natürliche Futtermittel als Basis guten Käses
© Wildkraut & Wanderschuh

Nur so konnten wir die nostalgisch-schnuckelige Turnhalle der Procedo-Schule in eine nach Milch duftende Käse­werkstatt umfunktionieren, nur so Milch und Käsekuchen verkosten, Ricotta kochen und Joghurt probieren. Nur so konnten wir lernen, was man außer Milch sonst noch zum Käsemachen braucht (Lab! Formen!, Kulturen!), konnten mit den Kids Butter schütteln (O-Ton einer Mutter: „Ich hatte keine Ahnung, daß das geht – ich mach meine Butter jetzt nur noch so!), die Holzkuh melken, am großen Dreikäse­hoch­quiz kniffeln und voller Begeisterung selbst am Käsekessel stehen.
So kam die stadt-, ach was, weltbeste Auswahl an Literatur zum Thema Käse und Milch zusammen, und so war es möglich, daß zwei supergute Mozzarellamacher extra aus Süditalien angereist kamen, die den weißen Käse vor unseren Augen zogen und formten. Unter den Linden im lauschigen Hof wurde währenddessen Käse erklärt, gewogen, gekauft und genossen – dazu natürlich Wein getrunken …

Mozzarella-Herstellung
So geht Mozzarella
© Ursula Heinzelmann

Nun ging es bei diesem gewagten organisatorischen Kraftakt nicht (oder jedenfalls nicht nur) um ein vergnügtes Wochenende mitten in Kreuzberg. Viel wichtiger: das Bewußtsein dafür zu schärfen, daß wirklich guter Käse, nachhaltig und in jeder Hinsicht „sauber“ erzeugt, genau wie das StadtLandFood-Festival nur möglich ist, wenn wir alle zusammen daran aktiv mitwirken. Inklusive uns Käse-Essern!
Statt passiver Erwartungshaltung nach gangbaren Lösungen mitsuchen, Einkaufspläne an Käsermarktpläne anpassen, vermeintliche Umwege in Kauf nehmen. Versuchen zu verstehen, wie aufwendig „Hand“-Werk tatsächlich ist, warum ein Käse genau so aussieht und schmeckt.
Als Käser wiederum: fragt uns, ob uns das schmeckt, was ihr da vom Land in die Stadt bringt, erklärt es uns! Als Händler: geht neue Kooperationen ein, findet neue Wege, traut euch, sucht den Dialog nach allen Seiten.

Käse-Verkostung
Käse-Verkostung am SlowFood-Stammtisch
© Ursula Heinzelmann

Das alles habe ich in und um die Käsewerkstatt beobachtet. Nennt es Heinzelcheese-Vermessenheit, aber ich glaube, das perfekte goldene Herbstwetter dieses Oktoberwochenendes war ein wohlwollendes Zeichen der Zustimmung höherer Käse-Mächte. CHEESE!

Ursula Heinzelmann
Ursula Heinzelmann

Ursula Heinzelmann, Grand Dame des Käses und Food-Autorin mit Gastronomie- und Hotellerieerfahrung, reist für Käse meilenweit.
In ihren monatlichen Käseverkostung ‚HeinzelcheeseTalk‘ in der Markthalle 9 teilt sie Lieblings-Fundstücke und Leidenschaft.

HeinzelCheese

veröffentlicht am: 15.10.2014

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare vorhanden

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.