Kekstraum

Kekstraum in Berlin Prenzlauer Berg
© courtesy of Kekstraum

Es kommt höchst selten vor, dass nächtlicher Lärm zu was gut ist. Aus dem Bett geflüchtet legte ich paar Stunden Nachtschicht ein und ging am nächsten Tag (gestern) statt vor den Computer auf Exkursion. Zum ernsthaft arbeiten war ich schlicht und ergreifend zu müde, während meine Liste zu besuchender Locations in Berlin mir bereits über den Kopf wächst.

Also schwang ich mich gestern in die S-Bahn nach Prenzlauer Berg und kam mit 4 (von erhofften 5) Stories und ’nem Mini-Schwips wieder heim.

1. Station war das Café Kekstraum in der Lychener Straße. Auf dem Weg dorthin radelte zufällig *nomy-Macher Jan-Peter Wulf an mir vorbei…

Beim Kekstraum angekommen schwante mir angesichts der hübsch dekorierten, aber 3/4 heruntergelassenen Jalousie nix Gutes. Dienstag Ruhetag! Na toll!
Während ich mich noch etwas hadernd in den im Fenster hängenden Zeitungsausschnitt vertiefte, sprach mich eine junge Frau an, die, wie sich heraus stellte, den Schlüssel zum Glück (und zum Laden) in der Hand hielt. Es war niemand anderes als Inhaberin Barbara Thoma. Sie erklärte mir, dass Ruhetag sei und anschließend wegen Urlaubs auch noch für ’ne Weile zu.
Aber da wir nun schon mal am Plauschen waren, durfte ich kurz mit reinkommen, Fragen stellen und ein Stück Kuchen zum Kosten bekam ich auch noch eingepackt.

Das Café Kekstraum eröffnete vor einem halben Jahr, Ende 2010. Nach langer Suche und nachhelfendem Zufall war der passende Laden im Prenzlauer Berg gefunden. Seidem reist Barbara Thoma täglich aus Spandau an, heizt ihren Öfen ein und bäckt Tag für Tag einen Haufen Kekse plus paar Kuchen, um ihre Gäste zu beglücken.
Dabei greift sie nicht auf ein Standard-Repartoire zurück, sondern erfindet den Keks neu. Barbara Thoma denkt sich immer wieder neue Rezepturen aus, so dass das Angebot im Kekstraum nie identisch ist.

Die Kekse werden in hübschen Bonbonieren auf der weißen Theke mit Fenster präsentiert. Es gibt jeweils mindestens 5 süße und 3 pikante Sorten zur Auswahl plus einige Kuchen. Komplettiert wird dieses Angebot mit (anzunehmend gutem) Kaffee aus guter Maschine (konnte ich leider nicht kosten, da abgeschaltet). Barbara Thoma meinte aber, dass sie nicht nur Keks- sondern auch Kaffee-Freak sei, was eine sehr gute Voraussetzung für Kaffee-Genuss zum Keks ist.

In erster Linie ist Barbara Thoma aber passionierte Keksbäckerin. Obwohl erblich nicht vorbelastet, entwickelte sie schon in früher Kindheit große Leidenschaft für’s Backen. Wegen deren Kompaktheit, Handlichkeit und großem Gestaltungsspielraum faszinierten sie vor allem Kekse.

Diese Passion hat Barbara Thoma mit dem ‚Kekstraum‘ nun zur Lebensmitte gemacht. Sehr zur Freude von Passanten und Anwohnern des Kiezes.
Das Café hat gezielt im Prenzlauer Berg eröffnet, weil dort die Straßen allzeit belebt sind, der Bezirk bei Berlinern und Touristen zugleich beliebt ist und die Akzeptanz für Nicht-Alltägliches generell über dem Durchschnitt liegt.

© courtesy of Kekstraum

Ich habe gefragt, woher Barbara Thoma die Inspiration bezieht, immer wieder neue Keks-Rezepturen zu erfinden und ob schon mal eine Tagesproduktion daneben gegangen ist. Für Inspiration sorgen Gewürze und Gewürzkombinationen aus anderem Zusammenhang, was gerade Saison hat, was von Textur und Geschmack passen könnte, etc.
So richtig in die Hose gegangen sei nix, da Barbara Thoma’s Trial & Error-Phase längst hinter ihr liegt. Als erfahrene Keksbäckerin hat sie ein sicheres Händchen für Teig und Zutaten.

Beachtlich finde ich die Müll-sparende Tatsache, dass die Kekse in Pfanddosen verkauft werden, die immer wieder benutzt werden oder zurück gegeben werden können. Ebenso können Kunden ihre eigenen Dosen für den Kekskauf mitbringen.

Das Café Kekstraum biete auch Kekscatering von süß bis pikant, welches gut angenommen wird.

Ich muss irgendwann mal wieder hin, um mich durch einige der Kekse zu kosten und den Laden live zu erleben. Bis dahin wünsche ich viel Inspiration und Gelingen, sowie einen steten Strom ausgehungerter Krümelmonster von nah und fern. 🙂

Kekstraum
Lychener Str. 6
www.kekstraum.com

Öffnungszeiten:
Mo, Mi-Sa 9.30 – 18.30
So 10.30 – 18.00

veröffentlicht am: 06.07.2011

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare vorhanden

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.