Rohsenk’ohlala

Polentaauflauf mit Rosenkohl
Rosenkohl-Polenta-Auflauf m. Kreativhäubchen
© Wildkraut & Wanderschuh

Rosenkohl-Polenta-Auflauf mit Kreativ-
häubchen…

Nachdem ich neulich im Internet nach Rosenkohl-
rezepten gestöbert hatte und daraufhin Rosenkohl mit Mohn und Zitrone ausprobierte, blieben sowohl Rosenkohl-Rezeptideen als auch ein halbes Netz Rosenkohl übrig.

Die zweite Hälfte des Rosenkohls wollte ich, wegen temporären Kartoffelüberdrusses, nicht mit Kartoffel, sondern mit Polenta paaren.
Schien mir zumindest nicht ganz abwegig. Und tatsächlich fanden sich (auch dank netter Facebook-Freunde) diverse Rezepte für Rosenkohl-Polenta-Paarungen.

Ich wählte einen Klassiker, Auflauf, gestaltete aber das Tüpfelchen auf dem i, das Häubchen, nach eigener Fasson (in Anlehnung an frühere Versuche mit Sanddorn-und Quark-Haube).

Auch wenn der Mittagskocher Angst um seine stattliche Figur bekam, hat’s ihm sichtlich gemundet. Und mir erst! Hat mir richtig gut gefallen…

Polenta-Rosenkohlauflauf mit Sanddorn-Häubchen

Ein Klassiker mit Kreativmütze. Auflauf von Polenta und Rosenkohl, mit Sanddorn-Käsehäubchen statt Muskat-Creme.
Quelle: eigene Adaption eines Klassikers

Zutaten:

150g Polenta
300g Rosenkohl
23g Edelschimmelkäse (ich: Castello)
200g Crème Fraîche
500 ml Gemüsefond (optional)
10 Sanddornbeeren (frisch oder TK)
1/2 TL Honig
1 Knoblauchzehe
1 Eigelb
Salz

Zubereitung:

Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Rosenkohl putzen und halbieren.
In kleinem Topf den Rosenkohl knapp mit Fond bzw. gesalzenem Wasser bedecken und bissfest blanchieren. Damit die kräftige grüne Farbe nicht verloren geht und nichts nachgart, den Rosenkohl abgießen (Brühe auffangen) und in eiskaltem Wasser abschrecken.
Die Brühe (mit Fond oder Wasser) auf 400 ml auffüllen (ggf. nachsalzen).
Die Polenta in die Brühe geben und unter rühren, 2 Minuten kochen.

Aus der Crème Fraîche, dem Edelschimmelkäse und dem Eigelb eine sämige Masse rühren (ggf. mit iner Gabel Brocken zerdrücken).
Die Sanddornbeeren mit der Gabel zerdrücken und unterrühren.
Ebenso die Knoblauchzehe pressen und unterrühren.
Zum Schluss mit ein wenig Honig abschmecken. Kann ggf. auch weggelassen werden.

Die Polenta leicht abkühlen lassen, mit der Gabel auflockern und in eine gebutterte Auflaufform geben.
Darauf die Rosenkohlhälften mit der Schnittfläche nach unten verteilen und teilweise eindrücken.
Die Sanddorn-Käsecreme darüber geben und glatt streichen.

Bei 200°C 20 Minuten im Backofen backen. Wenn noch recht blass, am Ende der Garzeit kurz den Grill zuschalten.

Rohsenk’ohlala…

Ähnliche Beiträge

wilde Bao Zi

wilde Baozi

chinesisch-deutsche Bao Zi mit Bärlauchfußbad

Weiße Bohnensuppe mit Rosenblüten

Weiße Bohnen-Suppe mit Rosenblüten und Rosenkohl

weiße Bohnen, rosa Rosen und eine Prise Wahnsinn…

verdattelte Buchweizen-Rosenkohl-Bratlinge mit Duftkino

Buchweizen-Rosenkohl-Bratlinge

Ein Winnerteam und großes Duftkino. Mit Rosenkohl und Buchweizen gewinnst du jedes Spiel.

Frohe Weihnachten mit winterlichem Schlehen-Gelee

Schlehen-Gelee mit winterlichen Gewürzen

Glühweinseligkeit aus Schlehen für lange Nächte und buttrige Morgen

2 Kommentar(e)

  • Nach gefühlt 10 Jahren waren wir anlässlich eines runden Jubilars für 2 sonnige Tage an der Ostsee. Außer herrlichen Sandstränden, Möwen, Buhnen und jeder Menge Berlinern, finden sich an der Ostseeküste verhutzelte Sanddornbäumchen und -sträucher in Hülle

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.