Wels-Premiere mit Rosenkohl und Clementine

Rosenkohl mit gedünstetem Welsfilet
Rosenkohl mit Welsfilet
© Wildkraut & Wanderschuh

Die fleißige Barbara hat vorhin auf Facebook angekündigt, welche vielen Blogevents sie bis morgen noch zu bedienen gedenkt.

Eigentlich sollte ich heute was mit Rosenkohl kochen. Den mag mein Mittagskocher ja immer nicht putzen. Angeblich wird ihm nach der 3. Kuller schwindelig. Wer weiß, vielleicht raucht er ja heimlich die Kohlblätter… 😉

Clementinen waren auch noch 2 da. Warum also nicht die beiden zusammen bringen und etwas Spontanes für den Clementinen-Event basteln? Der süßliche Rosenkohl verträgt ja etwas Säure und Fruchtaromen. Hat Ulrike neulich auch festgestellt.
Ob der für den Süßwasserfischevent bei Perfetto gekaufte Wels (Waller) wohl auch dazu passen würde? Keine Ahnung, war mein erster Wels. Versuch macht klug. Und außerdem hat Bushi auch Fisch und Clementinensößchen zusammen gebracht…

Bis auf die Optik – gedünsteter Wels = hässlicher Wels – übrigens ein Treffer! Das lag definitiv auch mit am köstlichen Fischfond, der beim vorhergehenden Süßwasserfisch (Saibling; Rezept demnächst im Blog) angefallen war.
Der als Finish über Rosenkohl und Wels geriebene Räucherkäse hat das Gericht optisch wieder aufgewertet und wir waren 2 glückliche Esser. Wir haben zu Wels und Rosenkohl Salzkartoffeln gegessen und uns zum Festmahl ein mittägliches Glas Weißwein gegönnt.

Rezept

gedünstetes Welsfilet mit Rosenkohl

Rosenkohl wird angebraten und in fruchtigem Fischfond gegart. Der Wels zieht im Sud gar und beides wird mit Räucherkäse verfeinert.

Rezept:
Vorbereitungszeit: 10 min
Zubereitungszeit: 25 min

Zutaten (für 2 Personen):

750g Rosenkohl
700 – 800g 400 – 500g Welsfilet
350 ml Fischfond (selbst gemacht; Rezept folgt)
2 Clementinen
2-3 El Räucherkäse (z.B. Scamorza; ich: Bördespeck)
1 El gelbe Senfsamen
2 EL Buterschmalz
Salz

Zubereitung:

Den Backofen auf 250°C vorheizen.
Den Rosenkohl putzen und in einer verschließbaren Reine oder alternativ in der Pfanne in Butterschmalz anbraten. Mit Salz würzen (nicht zuviel, da noch Fond angegossen wird). Nach einigen Minuten die Senfsamen mit zum Rosenkohl geben und mit braten lassen.
Inzwischen die Clementinen auspressen.
Wenn der Rosenkohl braune Flecken bekommt, den Saft der Clementinen über dem Rosenkohl verteilen und kurz einziehen lassen. Dann den Fischfond angießen. Bei geschlossenem Deckel 10 Minuten garen.
Falls der Rosenkohl in der Pfanne gegart wurde, diesen samt Sud anschließend in eine Reine umfüllen und erneut aufkochen lassen.
Das Welsfilet in den leicht köchelnden Sud legen und ca. 5 Minuten ohne Deckel ziehen lassen, bis es an der dicksten Stelle gerade durch ist.
Zum Abschluss mit einer groben Reibe Räucherkäse über Wels, Rosenkohl und Brühe reiben und im Backofen bzw. unter dem Backofengrill schmelzen lassen.

Hinweis: Da Clementinen sich manchmal schwierig mit der Zitruspresse ausdrücken lassen ohne auseinander zu fallen, kann man sie alternativ auch geschält mit einer Kartoffelpresse direkt über der Pfanne entsaften .

fruchtiger Rosenkohl, charaktervoller Fisch und Räucherkäse als Verbindungsglied. Schmeckt und darf sowohl beim Clementinen-Event mitmachen…
Garten-Koch-Event Februar: Clementine [28.02.2013]
…als auch beim Süßwasserfischevent

Ähnliche Beiträge

wilde Bao Zi

wilde Baozi

chinesisch-deutsche Bao Zi mit Bärlauchfußbad

Weiße Bohnensuppe mit Rosenblüten

Weiße Bohnen-Suppe mit Rosenblüten und Rosenkohl

weiße Bohnen, rosa Rosen und eine Prise Wahnsinn…

verdattelte Buchweizen-Rosenkohl-Bratlinge mit Duftkino

Buchweizen-Rosenkohl-Bratlinge

Ein Winnerteam und großes Duftkino. Mit Rosenkohl und Buchweizen gewinnst du jedes Spiel.

Frohe Weihnachten mit winterlichem Schlehen-Gelee

Schlehen-Gelee mit winterlichen Gewürzen

Glühweinseligkeit aus Schlehen für lange Nächte und buttrige Morgen

10 Kommentar(e)

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.