Rück- und Ausblick

Creative Commons License flickr Darwin Bell

Auch wenn der Blog in letzter Zeit wegen S-Bahn-Chaos, Leichtathletik-WM und sonstiger hauptstädtischer Eigenheiten etwas Rezept-lastig ist, steht bald wieder Abwechslung in’s Haus.
Für nächste Woche hat sich Besuch einer Food-Blog-Koryphäe angekündigt. Lese ich deren immer bestens informierten Kommentare und Tweets in punkto Lebensmitteln, wird mir trotz aller Vorfreude allerdings etwas mulmig, ob ich ihren kulinarisch/qualitäts/rechtlichen Anforderungen auch Genüge tragen kann. Sie möge mir verzeihen, falls nicht…

Zudem liegen 2 spannende Bücher, von denen ich mich sofort Hals-über-Kopf in eines verliebt habe für Buchbesprechungen bereit und weitere Treffen mit interessanten Kulinarikern bzw. Wein-Menschen sind in Planung. Nicht zu vergessen das für Mitte September anstehende Food-Blogger-Treffen in Hamburg (siehe Banner re.)…

Für alle jene, welchen nicht nur am Inhalt dieses Blogs sondern auch am kulinarischen Nezwerk und damit verbundenen Serviceportal gelegen ist, an dieser Stelle ein kurzes Projekt-Update:

Unabhängig davon wie sinnig man mein Vorhaben hält, alleine ein Portal für Foodies (mit den jeweils passenden Services für Berufs- und Hobby-Foodies) aufzubauen, bin ich seit über einem Jahr dabei, genau das zu tun. Vollzeit. Ohne nennenswertes Einkommen.

Da es sowohl im Blog, als auch im Serviceportal nicht nur um Lebensmittel oder Kochen, sondern um Menschen geht, bin ich weiterhin an spannenden kulinarischen und vinophilen Kontakten interessiert. Ebenso an interssanten kulinarisch-vinophilen Stories und Produkten. Letztendlich möchte ich aber nicht nur einige ‚handverlesene‘ Kulinariker vorstellen können, sondern eine Art kulinarischen Webkatalog (mit Gesicht und Herz) aufbauen. Damit dieser dann auch möglichst vollständig wird, sollen Zugang und der Großteil Services kostenfrei bleiben. Finanzieren soll sich das Ganze durch Provisionen über die Seite verkaufter Produkte und Bücher.

Zur Zeit arbeite ich intensiv an der Internationalisierung des kulinarischen Kalenders. Schon in wenigen Tagen können auch Events und Kurse von außerhalb D, A und CH veröffentlicht werden. Danach soll der Kalender als stand-alone-Version in deutscher und englischer Sprachversion online gehen.
Ebenfalls geplant sind
– eine CSV-Upload-Funktionalität (mehrere Termine als Liste gleichzeitig eintragen),
– das Abonnieren ausgewählter Termine (immer wissen, was in einer Gruppe oder Region los ist) und die
– Exportfunktionalität (individuell gefilterte Minikalender für externe Websites verfügbar machen).

Wenn dieser Meilenstein geschafft ist, kann ich daran gehen, persönliche bzw. Dienstleisterprofile zu implementieren, Produkte und Shops von Partnern einzubinden und dies alles sinnvoll durchsuchbar zu machen…

Wie jedes idealistisch-motivierte Projekt benötigt auch dieses Unterstützung in vielfältiger Form. Es braucht Leute, die das Anliegen verstehen und weiter tragen. Es braucht Leute, die die Services nutzen und ggf. propagieren. Es braucht Leute, die verstehen, dass die Produktlinks im Blog und Portal nicht dem Profit sondern als Existenzgrundlage (sowohl meiner als auch der des Projektes) dienen. Und es braucht Leute, die finanziell oder fachlich unterstützen möchten.
Für diese letzte Art der Partnerschaft können einzelne Module adoptiert werden, wobei die jeweiligen Unterstützer selbstverständlich im direkten Umfeld des adoptierten Modules vorgestellt werden. Weitere Infos auf der Partner-Seite.

Obwohl die Arbeit am Projekt für absehbarer Zeit sicherlich nicht weniger Nerven aufreibend, Kraft kostend und Opfer erfordernd bleiben wird, möchte ich trotzdem nichts lieber tun!!

veröffentlicht am: 21.08.2009

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar(e)

  • Liebe Peggy,

    du kannst ganz toll kochen und meine kulinarischen Ansprüche hast du mehr als erfüllt. Ich danke dir von ganzem Herzen, dass du so einen tollen Abend gestaltet hast.

    Bis in 14 Tagen!

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.