Wenn Essen zur Nebensache wird…

…müssen schwerwiegende Gründe vorliegen. Zumindest bei Menschen, deren halbes Leben sich um Kulinarik, Genuss, gesunde Ernährung, etc. dreht. Solch seltener Anlass war gestern gegeben. Mein Herr Schatz und ich hatten nämlich beschlossen, uns anlässlich unseres kürzlich verflossenen Hochzeitstages was Schönes zu gönnen…

Die Woche zuvor hatte ich, umgeben von Badeschaum, zum ersten Mal Musik von Erin Ruth Sigvardsson gehört und auf Anhieb gemocht. Als die Ansage für einen anstehenden Konzerttermin in Berlin erfolgte, stand fest, wohin wir ausgehen würden. In den Aufsturz-Klub zu Erin Ruth Sigvardsson und ihrer sympatischen Band aus Schweden…


(Live-Mitschnitt von gestern)

Da uns im Ausgehen derzeit die Routine fehlt, hatten wir völlig versäumt, vorher etwas zu essen. Also wurde Essen ausnahmsweise zur Nebensache und mündete in einer reinen Sättigungsbeilage – Pommes in XXL für 2…

© [multikulinarisches]

… war uns aber Wurst. 😉

veröffentlicht am: 27.05.2010

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare vorhanden

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.