Kartoffel-Fettunta

Kartoffel-Fettunta mit Gorgonzolacreme
Kartoffel-Fettunta mit Gorgonzolacreme
© Wildkraut & Wanderschuh

Zum Umtrunk mit Nachbars gab es Kartoffel-Fettunta als Happen-pappen…

Für Kartoffel-Fettunta werden gebackene Kartoffel-
scheiben ähnlich wie Brotscheiben belegt und gereicht. Ein simpel zuzu-
bereitender, wohlschmecken-
der Party-
happen!

Das Rezept fand ich in einem meiner Lieblings-Kochbücher, Kartoffel kulinarisch von Paul Gayler. Statt den Edelschimmelkäse (im Original Gorgonzola) pur zu verwenden, habe ich meinen Edelschimmelkäse mit Mascarpone ‚verdünnt‘. Auch habe ich die Frühlingszwiebeln durch Schnittlauch ersetzt. Beides genau richtig, für meinen Geschmack.


Kartoffel-Fettunta

ein Party- oder Buffethappen aus ofengebackenen Kartoffelscheiben, die mit einem Belag aus Gorgonzolacreme und Frühstücksschinken (Bacon) gereicht werden

Quelle: Buch Kartoffel kulinarisch von Paul Gayler (abgewandelt)
Vorbereitungszeit:15 Miuten
Zubereitungszeit:35 Minuten

Zutaten (für 1 Backblech):

7-8 große Kartoffeln
½ Bund Schnittlauch
250g Mascarpone
100g Edelschimmelkäse (ich: Bergader Edelpilz)
100g Frühstücksschinken (roh)
1 EL Walnussöl
Salz
schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Kartoffeln waschen bzw. bürsten und ungeschält längs in etwa 1cm dicke Scheiben schneiden.
Die Kartoffelscheiben in Salzwasser ca. 5 Minuten kochen, dann abgießen, abtropfen lassen und mit Küchentuch trocken tupfen.
Auf einem Backblech etwas Olivenöl mit dem Pinsel verstreichen, so dass das Blech vollständig benetzt ist.
Die Kartoffelscheiben auflegen, mit Olivenöl bepinseln und mit Salz (wenig) und Pfeffer bestreuen.

Bei 200°C die Kartoffelscheiben 20 Minuten backen, sollten sie noch sehr blass sein, Temperatur erhöhen und ggf. Grill zuschalten. Die Kartoffelscheiben sollen etwas braun werden*.

In der Zwischenzeit, den Edelschimmelkäse mit der Gabel zerdrücken und mit dem Mascarpone vermischen.
Schnittlauch klein schneiden und zusammen mit dem Walnussöl unter den Käse rühren. Mit Salz (falls nötig) und Pfeffer abschmecken.
In einer Pfanne den Frühstücksschinken knusprig braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Anschließend den Schinken in kleine Stücke brechen.
Die etwas abgekühlten Kartoffelscheiben mit dem Edelschimmel-Mascarpone-Gemisch bestreichen und etwas Schinken darüber streuseln.

*) Hinweis: Laut Rezept waren sogar nur 3 Minuten vorkochen und 15 Minuten bei 200°C backen vorgesehen. Ich habe nach 20 Minuten bei 200°C die Temperatur auf 250°C erhöht und abschließend für 2-3 Minuten den Grill zugeschaltet, damit die Kartoffeln überhaupt Farbe bekommen.

ein simpel zuzubereitender, wohlschmeckender Partyhappen

Werbung

Ich nehme am Amazon-Partnerprogramm teil und mit Kauf auf diesem Wege verdiene ich eine kleine Provision.

Ähnliche Beiträge

3 Kommentar(e)

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.