Steckrüben-Mungbohnen-Eintopf

Diese Steckrüben-Suppe entstand aus einer Laune, ist schnell gekocht und macht auch Laune.

Steckrüben-Mungbohnen-Eintopf
Kochen nach Farben: Steckrüben-Mungbohnen-Eintopf
© Wildkraut & Wanderschuh

Ich habe die Steckrübe mit gelben Mungbohnen (halbiert) kombiniert. Für etwas Pfiff (ohne das Steckrübenaroma zu überlagern) sorgte der mitgekochte getrocknete Shiitake-Pilz.

Rezept

Steckrübensuppe mit Mungbohnen

ein Eintopf, der tristes Grau vergessen macht mit Steckrübe und halbierten gelben Mungbohnen

Rezept: Peggy Schatz
Zubereitungszeit:30 min

Zutaten (für 2 – 3 Personen):550 g Steckrübe
250 g Kartoffeln
1 Zwiebel
35 g Butter
1 getr. Shiitake
1 l Gemüsebrühe
50 g gelbe halbierte Mungbohnen
200 ml Wasser
Salz
1 Messerspitze Chayenne-Pfeffer

Zubereitung:

Die Steckrübe und die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel (etwa 1 cm Kantenlänge) schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.

In einem ausreichend großen Topf die Butter zerlassen und die Zwiebelringe darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Den getrockneten Shiitake mit in den Topf geben und alles mit der Brühe aufgießen. Die Mungbohnen einrühren und Steckrübe, sowie Mungbohnen in ca. 25 Minuten weich kochen.

Den Shiitake aus dem Topf fischen und die Steckrübensuppe mit Salz und Chayenne-Pfeffer abschmecken.

print

kochen nach Farben …

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar(e)

  • Es geht doch nichts über einen guten Eintopf!
    Ich bin immer überrascht wenn ich so einfache Rezepte finde, die trotzdem für so viel Abwechslung sorgen.
    Vielen Dank dafür!

    Gruß
    Matthias

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.