Karamelliger Lärchenknospen-Pudding

Beim Spaziergang neulich schnappte ich mir – nach einer spontanen Kostprobe – eine Hand voll Lärchenknospen vom Baum und bastelte Karamellpudding mit Lärchen-Aroma als Frühlings-Dessert daraus.

Karamellpudding mit Lärchenknospen
Karamellpudding mit Lärchenknospen
© Wildkraut & Wanderschuh

Die Knospen des einzig nicht immergrünen Nadelbaums hierzulande, sind die zahlreichen kleinen Knubbel, die an den im März noch kahlen, herab hängenden Zweigen der Lärche, wie Perlen an der Schnur, sitzen. Ich habe die Lärchenknospen im Mörser zerrieben und zu Testzwecken in Sahne, Whisky und Limettensaft ziehen lassen.

Lärchen-Aroma-Versuchsreihe
Lärchen-Aroma-Versuchsreihe (unvollendet)
© multikulinarisches

Leider musste ich die wissenschaftliche Forschung alsbald einstellen, denn die Versuchsreihe trocknete aus, während ich mit meinem Herrn Schatz einen sonnigen Samstagnachmittagsausflug genoss. Sonne hat Vorfahrt!
Letztendlich habe ich dann die Rückstände zweier Ansätze zusammen gekratzt und in einem bei Nathalie gefundenen Karamellpudding-Rezept gegen Vanille ausgetauscht. Auch musste ich auf ein zweites Eigelb verzichten, weil sich im Kühlschrank nur ein einsames Ei fand. Dafür fand ich, dass die dezente Waldnote sehr gut mit der karamelligen-Basis harmonierte. Der Mittagskocher allerdings konnte die Lärche nicht heraus schmecken.

Lärchen-Knospen
Lärchen-Knospen fürs Dessert
© multikulinarisches

Rezept

Karamell-Pudding mit Lärchenknospen

Ein selbst gerührter klassischer Karamell-Pudding wird statt mit Vanilleschote mit Lärchenknospe aromatisiert. Passt!

Quelle: Blog Cucina Casalinga (abgewandelt)
Rezept: | Original: Nathalie Hosp
Vorbereitungszeit: 2 h Ziehzeit
Zubereitungszeit: 25 min

Zutaten (für 3 – 4 Personen):

20 Lärchen-Knospen
500 ml + 1 TL Vollmilch
100 ml + 2 EL Sahne
30 g Speisestärke
1 Eigelb (Original: 2)
70 g Rohrzucker (Muscovado; Original: weißer Zucker)

Zubereitung:

Die Lärchen-Knospen im Mörser möglichst fein zerreiben. Die Knospen sind leicht harzig und deshalb klebrig. Es sollten dennoch keine größeren Krümel übrig bleiben. In einem kleinen Schälchen 2 EL Sahne plus 1 TL Milch einfüllen, die zerriebenen Knospen unterrühren und mindestens 2 Stunden bei Raumtemperatur ziehen lassen.

In einem kleinen Topf die Milch erhitzen. In einem anderen Topf den Rohrzucker erwärmen. Inzwischen in einer hitzebeständigen Schüssel die Sahne, die eingeweichten Knospen (samt Flüssigkeit), das Eigelb und die Speisestärke verrühren.
Wenn der Zucker geschmolzen ist, den Topf kurz vom Herd nehmen und vorsichtig die heiße Milch eingießen (Achtung, kann spritzen!). Zurück auf dem Herd, die Milch unter gelegentlichem Rühren sanft köcheln lassen, bis das Karamell vollständig aufgelöst ist. Den Topf erneut vom Herd nehmen und die Sahne-Ei-Mischung einrühren. Alles erneut köcheln lassen und immer wieder umrühren, bis die Flüssigkeit Pudding-ähnliche Konsistenz annimmt. Dessertgläser heiß ausspülen und die Pudding-Masse hinein kippen.

Nun heißt es warten und das Ganze abkühlen lassen. Anschließend Guten Appetit!

print

Die Lärchen-Knospen-Versuchsreihe muss ich wiederholen, aber der Pudding war schon mal ne Punktlandung.

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare vorhanden

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.