Kornelkirsch-glasiertes Hühnchen

Hühnchen mit Glasur
Minz-Hühnchen mit Kornelkirschglasur
© Wildkraut & Wanderschuh

Liebe Freunde aus Australien waren im Anrollen. Diese sollten mit einem feinen Essen empfangen werden. Rund sollte es außerdem werden…

Der von Wofgang ausgerufene Blogevent ‚alles was rund ist‚ rollt nämlich in wenigen Tagen aus. Nach diversen Runden Überlegung und Kühlschrank-Inspektion entschied ich mich für Kartoffelknödel mit Hühnchen, welches mit Kornelkirsch-Ingwer-Marmelade glasiert und mit Knoblauch und Minze ausstaffiert werden sollte (ähnlich wie beim libanesischen Rezept für Huhn mit Minze).

Geflügel zu glasieren ist keine Erfindung von mir. Wenn’s mit Honig klappt, warum nicht auch mit säuerlicher Kornelkirsch-Marmelade, die schon pur gut zu Fleisch und Käse passt? Beim Recherchieren fanden sich denn auch neben der klassischen Honig-Glasur interessante Varianten wie diese mit Lemon-Curd.

Die Klöße hatte ich in etwa nach einem Grundrezept aus dem Knödelbuch von Ingrid Pernkopf gedreht, jenen aber statt einer Füllung, etwas getrocknete Kornelkirsche, Haselnüsse und Ziegenweichkäse in den Teig gemengt, sowie weniger Mehl als im Rezept verwendet.

Leider war ich durch Knödel-Rollerei und 2 Aussies in meiner Küche so weit abgelenkt, dass ich die Hühnerschenkel zu dunkel werden lassen habe. Pffff! Entschuldigt also bitte das mit dem Couch-Tisch Ton-in-Ton gehende Hühnchen… Ich blogge dieses Gericht wegen des runden Events trotzdem.

Ich fand die Klöße trotz reduzierter Mehlmenge etwas schwer (im Sinne von sättigend), aber geschmeckt hat alles sehr gut. Und wer die Zeit hat, macht aus dem Bratensatz noch ein feines Sößchen…

Hühnchen glasieren
© Wildkraut & Wanderschuh

Rezept

Huhn mit Minze und Kornelkirsch-Glasur

Hühnerschenkel bekommen Minze und Knoblauch unter die Haut und erhalten zudem durch Kornelkirschmarmelade eine fruchtige Glasur.

Quelle: Buch Knödelküche (abgewandelt)
Vorbereitungszeit:15 min + Marinierzeit
Zubereitungszeit:1 h

Zutaten (Hühnchen für 4 Personen, aber Klöße für eine Kompanie):

Hühnchen:
4 Hühnerschenkel
1 Bd. Minze
2 Knoblauchzehen
Kornelkirsch-Marmelade (ich: selbst gemachte mit Ingwer, gibt’s aber auch ähnlich zu kaufen)
Salz
schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

Klöße: (für 4 Personen Mengen auf etwa 2/3 reduzieren)
ca. 1 kg Kartoffeln
120g Weizenmehl
100g Kichererbsenmehl
25g Grieß
3 Eigelb
50g zerlassene Butter
50g Haselnüsse (optional)
50g Ziegenweichkäse (optional)
5g getrocknete Kornelkirschen (optional)
Salz

Zubereitung:

Vorbereitung (evtl. schon am Vortag):
Die Minze hacken.
Knoblauch schälen und fein hacken.
Minze und Knoblauch vermengen und unter der Haut der Hühnerschenkel verteilen. Idealerweise etwas marinieren lassen (ich: über Nacht).

Zubereitung:
Die marinierten Hühnerschenkel mit Salz einreiben und beidseitig mit einer Mischung aus Kornelkirsch-Marmelade und ein wenig Öl einpinseln.
Etwas Öl in eine ofenfeste Form geben und die Schenkel hinein legen. Frisch gemahlenen Pfeffer darüber streuen und die Hühnerschenkel bei 250°C im Backofen garen, zwischendurch mehrmals einpinseln und mindestens ein mal wenden. Sie sind nach etwa 35 Minuten fertig. Das Fleisch sollte weich, aber nicht mehr rosa und die Haut schön braun und knusprig sein. Aus dem Bratensatz ggf. ein Sößchen bereiten.

Für die Klöße die getrockneten Kornelkirschen sehr fein hacken, die Haselnüsse im Mixer hacken und den Ziegenweichkäse mit der Gabel zerdrücken.
Die Kartoffeln mit Schale kochen und schälen.

Die Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse in eine große Schüssel quetschen.
Das Mehl und den Grieß, sowie Käse, Haselnüsse und gehackte Kornelkirsche zugeben.
Die Butter in einem Pfännchen zerlaufen lassen und mit der Kartoffelmasse verrühren.
Wenn die Masse nicht zu heiß ist, abschließend die Eigelb und Salz zugeben und alles gründlich verkneten.

In einem großen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen.
Mit angefeuchteten Händen aus der Kloßmasse Knödel formen und in das kochende Wasser geben. Wenn die Klöße alle oben schwimmen, sind sie fertig. Mit einer Schaumkelle die Klöße aus dem Wasser fischen und zusammen mit dem Hühnchen (plus ggf. Gemüse – wir hatten Erbsen und Sellerie mit Minze) auftun. Etwas Bratensatz über die Klöße geben, bzw. Sößchen angießen.

muss ich nochmal richtig machen…

Blog-Event XCII - Alles was rund ist (Einsendeschluss 15. Oktober 2013)

Die Balkon-Minze ist damit für dieses Jahr abgeerntet. Falls bei Euch auch was wächst, macht doch in 2014 beim Balkonbewohner-Event mit…

Ähnliche Beiträge

4 Kommentar(e)

  • Kartoffelklöße einmal anders, das liest sich gut mit den vielen Zutaten für die Klöße, das gibt bestimmt ein schönes Aroma. Ich galube so muss ich die auch mal ausprobieren. Danke für deinen Beitrag

  • Ach, ich dachte schon die Schenkel seien so dunkel durch die Kornelkirschen, hihi..
    Scherz beiseite; habt Ihr echt die Haut so schwarz mit verzehrt?
    Wenn ja, hat da sicher nur ein doppelter Obstler hinterher Eure Gesundheit gerettet.
    Jedenfalls waren die Australier noch putzmunter als sie hier bei uns ankamen.

  • der letzte Mangold des JahresBevor auch auf dem Balkon die letzten Blätter fallen, möchte ich ein paar schöne Momente des Balkongartenjahres 3.0 festhalten. Dieses Jahr war mit Abstand das üppigste, obwohl die Tomaten anfangs mächtig geschwächelt hatte

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.