Pseudo-orientalische Blumenkohlsuppe

Diese Blumenkohlsuppe hatte ich vor geraumer Zeit gemacht, als weder in Wald und Flur, noch im Geschäft frisches Grün zu finden war (außer von ganz weit weg importiertes, was ich geflissentlich ignorierte).

Gewürzt habe ich mit Kardamom und Koriandersaat, was der Blumenkohlsuppe einen Touch von Exotik verlieh.

Blumenkohlsuppe mit Koriandersamen und Kardamom
Blumenkohlsuppe mit Koriandersamen und Kardamom
© Wildkraut & Wanderschuh

Rezept

Blumenkohlsuppe mit Kardamom und Koriander

kurze Intro hier

Quelle:
Rezept:
Vorbereitungszeit: 5 min
Zubereitungszeit: 30 min

Zutaten (für 2 – 3 Personen):

2 Blumenkohlköpfe
60 g Ziegenkäse (fest)
100 ml Sahne
4 Kardamomkapseln
1 EL Koriandersamen
4 Kardamomkapseln
1 Limette
ca. 1 EL Meersalz

Zubereitung:

Den Strunk vom Blumenkohl abschneiden. Dann den Blumenkohl vierteln und grob zerteilen. Die Blumenkohlstücken in einem großen Topf zur Hälfte mit Wasser bedecken und das Meersalz dazu geben. In geschlossenem Topf das Gemüse weich kochen und anschließend pürieren.
Die Kardamomkapseln aufbrechen und die Saat im Mörser zerstoßen. Die Koriandersamen in einer Pfanne ohne Fett rösten und ebenfalls fein mörsern. Den Käse mit der groben reibe reiben. Die Gewürze und den Käse in die noch heiße Suppe geben.
Wenn der Käse aufgelöst ist, die Sahne unterrühren und die Blumenkohlsuppe mit Limettensaft und Salz abschmecken.

print

Blumenkohl auf exotischen Pfaden

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare vorhanden

kommentieren oder antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine email-Adresse zwecks Spamvermeidung verarbeitet und gespeichert, aber nicht angezeigt, nicht für Werbung genutzt und auch nicht an Dritte weiter gegeben wird.